Wetterprognosen:

Gras'09 lockte 9'000 Besucher nach Oensingen

(lid) –Das internationale Wiesenfest "Gras'09" hat vom 3. bis 6. September 2009 mit einem grossen Fach- und Rahmenprogramm 9'000 Besucher begeistert. Das sonnige Wetter zum Abschluss mit dem Kuhrennen und der Zaunbaumeisterschaft trug viel zum krönenden Abschluss bei.

Während vier Tagen konnten sich Fachleute und Konsumenten davon überzeugen, dass Gras nicht einfach Gras ist, sondern, dass es da interessante Zusammenhänge zu entdecken gibt: Es spielt eine Rolle, welche Arten angesät werden, wann gesät wird und wie und wann eine Wiese genutzt wird. Viele verschiedene Varianten könnten vor Ort am Beispiel besichtigt werden. Zudem gab es über 30 betreute Posten auf dem Festgelände, wo Fachleute aus Forschung, Beratung und Praxis Red und Antwort standen.

Die Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Futterbaus (AGFF) mit zahlreichen Helfern scheute keinen Aufwand, um die vielfältigen Aspekte der Schweizer Wiesen und der aktuelle Stand der Forschung verständlich und praxisnah zu zeigen. Gezeigt wurden auf einer Fläche von 20 Hektaren die Errungenschaften im Futterbau seit 1934. Es ist vor allem der AGFF zu verdanken, dass das Gras in der Nutztierhaltung der Schweiz im Vergleich zum Ausland eine so grosse Bedeutung hat. In der Schweiz werden die Nutztiere hauptsächlich mit Wiesenfutter gefüttert und weniger mit so genanntem Kraftfutter. Ein ganze Reihe Kühe der wichtigsten Rassen konnte vor Ort besichtigt werden. Auf Plakaten und bei Führungen gab es Informationen zu Fütterungsvarianten und Milchleistungen.

Wie der reale Futterbau erlebte auch das Wiesenfest das Wetter von allen Seiten: Sonnenschein, Regen und auch Sturm. Ernst Flückiger, Vizepräsident des Organisationskomitees dankte allen Helfern, dass sie nach dem Sturm vom Freitag anpackten, sodass die Zelte und Informationstafeln für den Samstag wieder aufgestellt werden konnten. Ein Sturm hatte kleinere Zelte und Infotafeln reihenweise umgenäht und weggeblasen.

Gras’09 – Internationales Wiesenfest Oensingen/Schweiz

3. - 6. September 2009

Die Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Futterbaues  AGFF feiert im Jahr 2009 ihr 75-jähriges Jubiläum. Grund genug für einen Futterbau-Grossanlass.

Gras'09 richtet sich an ein internationales Fachpublikum (Schweiz, Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien).

Gras'09 ist eine Leistungsschau des Schweizer Futterbaus. Im Schaufenster stehen Errungenschaften von Forschung, Beratung, Samenhandel und Praxis.

Gras'09 stellt den Futterbau in den Vordergrund. Im Zentrum stehen Fragen der Futterpflanzenzüchtung, Sortenprüfung, Entwicklung von Klee-Gras-Mischungen für Ansaatwiesen, Erntetechnik, Futterkonservierung, Futterqualität und Futterverwertung durch Nutztiere.

Gras'09 bietet ein attraktives Rahmenprogramm für die Landwirtschaft und Öffentlichkeit.

Gras'09 bringt Stadt und Land einander näher.

Gras'09 wird getragen durch:

  • Agroscope
  • Agridea
  • Kantone AG, BE, FR, JU, LU, SO, VD, ZH
  • Lohnunternehmer Schweiz
  • Profi-Lait
  • Schweizer Milchproduzenten SMP
  • Schweiz. Hochschule für Landwirtschaft SHL
  • Schweiz. Vereinigung für Silowirtschaft SVS
  • Swiss-Seed
  • Swisssem

Im Ausland unterstützen uns:

  • Institut de l‘élevage (Paris)
  • Landwirtschaftliches Zentrum Baden-Württemberg LAZBW, D-Aulendorf

Gras’09 wird finanziell unterstützt durch:

  • Bundesamt für Landwirtschaft BLW
  • Bundesamt für Umwelt BAFU
  • Coop
  • Fenaco
  • Kanton Aargau, Amt für Landwirtschaft
  • Kanton Basel-Landschaft, Landwirtschaftliches Zentrum Ebenrain
  • Kanton Bern, Amt für Landwirtschaft und Natur
  • Kanton Freiburg, Amt für Landwirtschaft
  • Kanton Graubünden, Amt für Landwirtschaft und Geoinformation
  • Kanton Luzern, Dienststelle Landwirtschaft und Wald
  • Kanton Schaffhausen, Landwirtschaftsamt
  • Kanton Solothurn, Amt für Landwirtschaft
  • Raiffeisen Schweiz
  • Schweizerischer Bauernverband
  • Schweizer Milchproduzenten SMP
  • Swiss-Seed

Gras'09 ist das landwirtschaftliche Grossereignis des Jahres 2009.

Kontakt
Gras’09 c/o AGFF
Dr. Willy Kessler, Generalsekretär
Reckenholzstrasse 191
CH-8046 Zürich
+41 (0)44 377 72 53
 willy.kessler(at)art.admin.ch

So erreichen Sie Gras'09 mit dem Zug:

Ab Bahnhof Oensingen SO
- Postauto Oensingen Bahnhof - Kestenholz (Linie 127 -> Fahrplan), Haltestelle Gras'09
- Gras'09-Bus-Service (08.00 - 17.00 Uhr) zum Festgelände (Hinweisschilder beachten)

Eintritt frei
Parkgebühr CHF 5 / 4 EUR